Über mich

Ich heiße Yvonne Fitzner, bin am 12.05.1978 in dem schönen Städtchen Wolfenbüttel als Älteste von noch weiteren 3 Geschwistern geboren. Hier lebe ich auch heute noch mit meiner Familie und habe mich mit meiner Praxis an meinem Geburtsort niedergelassen.

Schon sehr früh interessierte mich alles, was mit Spiritualität, Heilung, alternative Medizin , Psychologie und Philosophie zu tun hatte. Es zog mich förmlich magisch an.

So war es kein Wunder, dass ich irgendwann die Ausbildung zur Heilpraktikerin begann und erfolgreich im Jahr 2008 abschloss.

2009 fiel der Startschuß in die Selbstständigkeit.

Qualität und ein verantwortungsbewusstes Arbeiten zum Wohle meiner Patienten ist für mich essentiell. Aus diesem Grund befinde ich mich in permanenter Fort- und Weiterbildung.

Dieser Blog dient auschließlich nur der Information. Ich gebe hier Impulse, Hilfen zur Selbsthilfe und Einblicke über die momentane Zeitqualtität weiter.

Jegliche Impulse und Hilfestellungen ersetzen nicht den Besuch eines Arztes oder Heilpraktikers.

4 Kommentare zu „Über mich

  1. Ich habe Ihr Gedicht.: Krieg und Frieden gelesen. Da stimmt einiges nicht. 1.Der Frieden war zuerst da nicht der Krieg. 2. Der Krieg wurde nicht so stark, weil ihn niemand liebt , sondern weil seit tausenden Jahren ihn alle verehren und lieben. Die Regierungen die Soldaten. Wäre er nur gehasst worden und verachtet, wäre er schon tot. 3. Würde der Krieg wirklich den Frieden aufsuchen , würde er es nicht tun um Liebe zu erfahren sondern um sie zu zerstören. 4.Leider ist der Krieg noch nie kraftlos zusammengebrochen, wie in ihrem Gedicht. Durch die Liebe der Menschen ist er zu mächtig geworden . Fazit: Der Krieg muss verachtet werden von aller Welt, dass er stirbt, nur dann kann die Liebe herrschen.

    Liken

    1. Guten Morgen, Tanja.

      Erstmal lieben Dank für ihre ganz persönliche Sicht zu meiner Geschichte “ Krieg und Frieden“ und ihrer Auseinandersetzung hierzu.
      Ich habe hierzu einfach eine andere Auffassung, freue mich aber sehr, wenn sich andere mit meinen Texten auseinandersetzen und diese in ihnen etwas bewirken…😀

      Ich glaube, die Kunst ( oder der gelebte Frieden) besteht darin, die Sichtweisen eines anderen respektvoll und wertschätzend anzunehmen, auch oder gerade dann, wenn sie nicht mit der eigenen konform geht.

      Und so wünsche ich Ihnen von Herzen einen zauberhaften und friedlichen Start ins Wochenende.

      Herzensgrüße
      Yvonne

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s