Tagesimpuls 19.08.2019

1257

Je mehr ich zu mir selber finde, desto größer klafft für mich die Kluft zur bisher bekannten spirituellen Szene.
War ich einst sehr angetan und förmlich angezogen von spirituellen, lichtvollen Texten, Durchsagen, Zukunftsprognosen und alternativen exotischen Heilweisen, gehe ich heute innerlich drei Schritte zurück.
Es passt nicht mehr zu meinem Inneren…das sich in all den Jahren der anstrengenden Transformation, der herausfordernden Entwicklung und Lösungsprozesse Stück für Stück von der schmerzhaften Trennung in die wohlige Einheit bewegt hat.
Und doch fühle ich mich als spirituelles Wesen, fühle die immer größer werdende Liebe in mir, die ich bin…aber da sind nun mal auch andere Anteile in mir, die genauso bewusst gelebt und erfahren werden wollen:
Der Verstand, die Aktivitäten, die ich durch meinen Körper erleben darf und das Anerkennen meiner Triebe, menschlichen Bedürfnisse, die sich im unterdrückten Zustand in den unerwünschten Schattenauslebungen zeigen. Kurz gesagt – ich will mich nicht mehr von meinem Mensch-Sein abspalten.
Und für mich gehört hier das Rationale genauso dazu, wie das Irrationale..ich möchte verwurzelt und geerdet meine Essenz verkörpert erfahren.
Geht es nicht im Eigentlichen primär darum?
Die Verbindung und Integration von ALLEM WAS IST?
Ist es nicht genau die Aufgabe, die wir uns selber gestellt haben?
Welchen Grund und was für einen Sinn macht ansonsten die Inkarnation in einen menschlichen Körper?
Im Abspalten und im Extremen ( sei es nun die spirituelle oder die rationale Seite) verstricken wir uns doch nur tiefer in Trennungserfahrungen und leben meist unbewusst den daraus resultierenden inneren Konflikt, der meiner Ansicht nach dem Krieg im außen mehr Nahrung schenkt.
Daher stehe ich – hier und heute- für mehr MENSCH SEIN in der spirituellen Szene, mehr Erdung, mehr Verstand im Einklang mit unserem Herzen, das die Führung übernommen hat.

 

Bildquelle: privat
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

7 Kommentare zu „Tagesimpuls 19.08.2019

  1. Hier bin ich Mensch… Hier, darf ICH SEIN… sagte bereits schon der liebe Goethe…

    Für mich, liebe Yvonne sehe ich es so… alle Extreme sind eben extrem… und aus der Balance- der Einheit – gefallen… gilt es doch wie bei so vielem den goldenen Mittelweg blancierend zu finden, zu gehen oder wie auch immer…

    Ein Ausgleich – oder die Integration (wie Lion hier schreibt) – von beidem, wird in jedem Fall wohl hilfreich für uns sein…

    Führt uns das Herz… können wir den Weg nicht verfehlen… Danke, für dein authentisches SEIN…

    Liebe Umarmung und einen ganz federleichten Gruß in deinen Montag-Morgen… 🥰

    von Herz zu Herz
    Elke 😍

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir, liebe Elke für deine weisen und ergänzenden Worte😍🙏
      Authentisch – sind wir alle, auch die, die in den Extremen leben.. es ist der momentane authentische Ausdruck ihrer Auslebungen.
      Ich persönlich kann mich jedoch in vielen spirituellen Texten, Weissagungen, Channelings einfach nicht mehr wiederfinden. Es ist ( wie gesagt nur für mich) einfach nur eine andere Art der Projektion, den Heilsbringer/ Erlöser im Außen zu suchen.. mir fehlt da einfach etwas Erdung. Nichts desto trotz, darf alles sein😃.. jedem Tierchen sein Plessierchen🥰.

      Liebe Umarmung und einen sonnigen Tag wünsche ich dir🥰

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s