Tagesimpuls 17.08.2019

woman-1031000_1920

Geschichten aus meinem Praxisalltag, die in ihrer Essenz die Wahrhaftigkeit in sich tragen und jedes Mal mein Herz auf liebevolle Weise weiten.

Heute: Ein Hausbesuch der besonderen Art

Es war kühl heute morgen und ich machte mich noch etwas müde von der kurzen Nacht auf den Weg zu einer lieben, älteren Dame, die seid geraumer Zeit im Seniorenheim lebt. Ich freute mich sehr auf den Termin. Wir begrüßten uns herzlich, als ich ihr Zimmer betrat und sie begann aus dem Erfahrungsschatz ihres Lebens zu erzählen; derweil tranken wir genüßlich unseren Tee.
Sie hatte schon viele Widrigkeiten, Schicksalsschläge und schwere Krankheiten in ihrem Leben erleben müssen.
Während sie von ihrem Leben und den schweren Tiefschlägen berichtete, saß sie ganz zufrieden, ruhig und liebevoll in ihrem Sessel. Die Hände , durch Arthrose gezeichnet lagen sanft übereinander gelegt auf ihrem Schoß. Ich fragte sie, wie es ihr mit all dem Erlebten gehe, ob sie mit dem ein oder anderem haderte? Sie schaute mich mit leuchtenden Augen fröhlich an und gab mir folgende Antwort, die mich jetzt noch tief berührt und mein Herz höher schlagen lässt:
„ Es gab nicht eine Sekunde in meinem Leben, in der ich mit mir und meinem Schicksal haderte. Ich nahm stets alles in Liebe an, was Gott mir schenkte, auch wenn es sich so manches Mal im ersten Moment furchtbar anfühlte, war es im Nachhinein der größte Segen für mich. Niemals ging ich in den Widerstand und legte mich jedes Mal vertrauensvoll in Gottes Hände. So überlebte ich einen schweren Schlaganfall und kann trotz der damaligen Prognose der Ärzte, niemals wieder sprechen, sehen und mich bewegen zu können, mit ihnen sprechen, sie sehen und mich vollständig bewegen.
Mein unerschütterliches Vertrauen ins Leben und in den tieferen Sinn der Erfahrung ließ mich jedes mal auf wundersame Weise genesen. Auch eine schwere Wirbelsäulenoperation überstand ich widererwartend der Ärzte folgenlos.
Widerstand, Zweifel und Misstrauen bringt stets Leid. Hingabe, Vertrauen und die Liebe zu Gott brachte mir in jeder Sekunde meines Lebens Liebe, Leichtigkeit und Freude.
Sie sehen meine Hände, sie sind verkrüppelt von der Arthrose, sie sehen meine Beine, die sich manchmal schwer tun beim Laufen. Sie sehen meine Augen, die etwas trüb sind vom Grauen Star. Aber all das spielt keinerlei Rolle. Es sind einfach Begleiterscheinungen, die zu meinem Leben gehören und mich niemals von meiner tiefen Freude und der Lust am Leben abbringen könnten. Wissen Sie, es ist einfach nur eine Entscheidung , die wir treffen: Wo ruht Ihr Fokus? Auf das, was sie alles können und haben, oder auf das, was sie nicht können und nicht haben? Wofür entscheiden sie sich?“
Ich bin von Herzen dankbar, dass ich auf diese alte und sehr weise Dame treffen durfte und sie ein Stück ihres Weges begleiten darf. Ich wollte euch dieses nicht vorenthalten, da die Art und Weise, wie diese Dame gelebt hat, genau das ist, was ich auch mit jeder Faser meines Seins anstrebe.

 

Bildquelle: pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

4 Kommentare zu „Tagesimpuls 17.08.2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s