Tagesimpuls 2.08.2019

An manchen Tagen kommt es vor, dass wir heimlich in Richtung der anderen schielen und der festen Überzeugung sind, ihnen gehe es so viel besser als uns. Ihr Leben sei leichter, glücklicher, aufregender usw…als es unseres jemals hätte sein können.

Ist das wirklich so? Und vor allem ist diese Art zu denken produktiv?

Wir wissen nicht, was andere denken, wie sie sich wahrhaftig fühlen und welche Pakete sie mit sich tragen. Viele verbergen es, wie es ihnen wirklich geht. In der heutigen Leistungsgesellschaft wird es auch als Schwäche ausgelegt und für das persönliche Weiterkommen sogar destruktiv, wenn wir den herrlichen Schein von Erfolg, Glanz und Gloria nicht mehr wahren können.

Somit sei dir Gewiss, dass du in vielerlei Hinsicht meistens von der grellen Oberfläche geblendet wirst.

Viel interessanter jedoch ist es, sich hier zu fragen, warum du dich überhaupt mit diesen Gedanken beschäftigst?

Oft verstecken sich dahinter tief liegende Glaubenssätze und Konditionierungen aus deiner Kindheit: “ Allen anderen geht es besser als mir“, “ Ich habe es nicht verdient, dass es mir gutgeht“, “ Ich bin es nicht wert“, usw. Dies alles sind Denkstrukturen, kommend aus einem tiefen Mangel an Liebe. Und genau hier dürfen wir ansetzen. Werde dir deiner wiederkehrenden Gedankenmuster bewusst, spüre sie auf und erlöse sie – erlöse dich!

Bildquelle: pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s