Tagesimpuls 23.07.2019

fantasy-4339034_1920

Wenn sich die Essenz in dir wohlig zu Hause fühlt, du mehr und mehr mit dir selber verbunden bist, so stellt sich auch dein Schlaf und Herzschlag um.
Der alte Schlaf- und Wachrhythmus, ja der gesamte Lebenstakt wird aus den gewohnten Fugen gehoben. Schlafstörungen und Herzrhythmusstörungen können sich hier schon seit geraumer Zeit oder jetzt akut zeigen.
Das kann anfänglich ungewohnt, anstrengend und evtl. angstmachend sein …du magst dich vielleicht völlig fassungslos und hilfesuchend fragend in dich selbst zurückziehen: „ Was verdammt stimmt denn jetzt noch nicht mit mir? Was muss ich noch erlösen, annehmen, loslassen, heilen?“

Nichts von alle dem musst du! Eine neue Ära beginnt. Mit dem Einzug deiner Essenz in Fleisch und Blut, mit dem viel bewussteren Leben deines Seins, bist du einfach viel öfter und dauerhafter mit deiner Seele verbunden. Brauchte dein  Geist/ Körper in alten Zeiten seinen ausgewogenen 8 Stunden Schlaf, war es (zumindest aus meiner Sicht) auch dem Umstand geschuldet, dass wir nur im Schlaf unser Ego zur Ruhe legen und so die nährenden Energien unserer Essenz in uns aufnehmen konnten – um wieder aufzutanken…für einen neuen Tag.
Mit dem Leben deiner wahren Natur, mit der Rückverbindung zu deiner Essenz scheint sich auch ein neuer Schlafrhythmus einzustellen.
Aus meiner Beobachtung heraus beginnt die Entwicklung / Transformation mit dem Verlangen nach extrem viel Schlaf, großer Müdigkeit und Erschöpfung. Viele schlafen ungewöhnlich viel und lange. In dieser Zeit werden auch viele Urwunden nach oben gespült und können in Lösung gebracht werden. Mit der Loslösung und Heilung verliert sich das Schlafbedürfnis.

Nach der langen Zeit der Transformation und Loslösung, wenn wirklich alles Destruktive in dir von jeder erdenklichen Seiten beleuchtet und durchliebt wurde, beginnt die Zeit der schlaflosen Nächte, oft begleitet mit Herzrhythmusstörungen ( Herzstolpern, Tachikardy etc./ medizinisch häufig ohne Befund).
Unser gesamtes System stellt sich um. Etwas komplett Neues beginnt.
Daher hadere nicht mit dir, wenn es dir zur Zeit so ergeht. Wir brauchen einfach weniger Schlaf, um uns zu erholen, wenn wir tief mit uns selbst verbunden sind. Die Entwicklung unserer Bewusstheit und Wachheit scheint deutlich mit unserem Schlaf-Wachrhythmus zu korrelieren.

Es ist für mich daher nur verständlich, wenn sich die Phase der Umstellung erst einmal zurecht ruckeln muss und sich in schlaflosen Nächten, Ein- und Durchschlafstörungen zeigen kann.
So bleibe einfach im Vertrauen. Gib dich diesem Prozess hin und lass dich auf deinen neuen Lebensrhythmus ein. Fließe mit und mache es dir so angenehm wie möglich. In schlaflosen Nächten lass dich von dir selbst inspirieren. Schreibe, male, lese, …was auch immer dein Herz begehrt, schenke es dir.
Freue dich! Weil endlich deine Seele spricht…

 
( Ich möchte hier deutlich anmerken, dass es sich hier lediglich um MEINE THESE aus einer alternativen Sichtweise zu Ursächlichkeiten von Schlaflosigkeit und Herzrhythmusstörungen handelt. Meine Annahme ist wissenschaftlich nicht verifiziert oder empirisch belegt.
Grundsätzlich empfehle ich jeden , körperliche Symptome ärztlich und psychologisch abklären zu lassen. Diese These bezieht sich auf die Menschen mit oben genannten Symptomen, die medizinisch ohne Befund abgeklärt wurden.)

 

Bildquelle: pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s