Archiv für den Monat Juli 2019

Tagesimpuls 31.07.2019

photo-256887_1920

Heute ist Zeit aufzuräumen, allerdings sollen es an diesem Tag weniger die Wohnräume meines Hauses sein, die im neuen Glanz erstrahlen dürfen…mich packt die Lust, meinen Rechner von altem Geröll und unnötigen Dateien zu befreien. Gedacht, getan. Und so finde ich mich nach der anfänglichen Euphorie im Schwelgen alter Erinnerungen wieder, während ich die Datei der Fotos durchwühle.
Es sind die Momente, die mich ganz schleichend und allmählich aus meinem jetzigen Sein reißen, um in vergangenen Situationen zu verweilen. Und so betrachte ich die ein oder andere Person, Situation, meine damaligen Auslebungen – ja alles, was irgendwann einmal von Bedeutung war…..tief versunken registriere ich, wie sich ein immer breiter werdendes Lächeln auf meinem Gesicht abzeichnet.
All das war einmal….und es war genau richtig und gut so.
All jenes hat mich ein Stück auf meinem Weg in meine Essenz begleitet.
Es waren nicht immer angenehme Erfahrungen, aber genau diese schmerzhaften, unbequemen Erlebnisse sind es, die mir wahrhaftig geholfen haben, in mein ursprüngliches Sein zu finden.
Ein warmer und wohliger Schauer durchfährt meinen mittlerweile völlig entspannten Körper…es ist die Liebe zu mir selbst, die meine Vergangenheit mit samt jeglichen Inhalten zärtlich in die Arme nimmt und einen ehrlichen, dankbaren Frieden schließt.
So ist es wohl, wenn das Herz die Zügel in den Händen hält.
In diesem Moment verliert sich bei mir jeglicher Sinn, vergangene Fotos löschen zu wollen. Warum auch….all das Erfahrene ist mit meinem Sein befriedet verschmolzen und darf liebevoll in meiner Vergangenheit ruhen. Ich muss es nicht mehr wegmachen, löschen oder anderweitig von mir lösen.
Und trotzdem habe ich aufgeräumt….nicht sichtbar, wie geplant auf meinem Rechner…jedoch spürbar in meinem Herzen und Geist.

 

Bildquelle: pixabay
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Tagesimpuls 30.07.2019

model-2303361_1920

Wenn ich hier meine Impulse niederschreibe
und dir auf liebliche und feine Weise
in Worte gekleidete Inspirationen weiterleite,
so vergiß bitte niemals,
dass jede Zeile, jedes Wort eine Spiegelung
meiner eigenen Welt ist.
Es hat insofern nur mit mir zu tun,
ist somit die Saat meiner eigenen zukünftigen Schöpfung.
Lediglich, wenn es dich berührt,
mit einem Anteil in dir zu tanzen beginnt,
so sei dir gewiss, dass mein Impuls auch zu deinem wird.
Aber Obacht! Bleibe stets bei dir,
prüfe, fühle, spüre, ob du das von außen Gesagte
auch wirklich zu Deinem machen willst.
Und so verbleibe ich hier mit Herzensgrüßen
und wünsche dir einfach ein Mee(h)r von dir.

 

 

Bildquelle: pixabay
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Tagesimpuls 29.07.2019

ballerina-4362282_1920

Du wirst kaum noch bis keine Informationen in den äußeren Gefilden finden, die mit deinem momentanen Erleben in Resonanz gehen. Deine Essenz sitzt nun am Ruder deines Lebensweges und führt dich völlig bewusst in ein Leben im Jetzt. Es ist die große Schulungsbühne, die dich auffordert, dich völlig bewusst und mit ganzer Hingabe auf dich selbst einzulassen, fern von jeglichen äußeren Hilfswerkzeugen. Es ist eine zeitlose Zeit, ein Wolkenmeer neuer Erfahrungsebenen, die du nur in ihrer reinen Natur erleben kannst, wenn du dich nicht mehr Hilfe suchend in äußeren Anreizen und Zukunftsprognosen verlierst.
Der Weg der verkörperten Meisterschaft, der nichts anderes beinhaltet, als die eigene Meisterung deines bisherigen Karma- und Erlebensrades, führt ausschließlich nur über dich selbst. Es mag ein vorübergehend einsamer Pfad sein…. aber genau jenes ist gewollt und gehört zu deinem ureigenen Prozess. Du spürst es sehr genau, wann für dich der Zeitpunkt gekommen ist, dich willentlich und voller vertrauen in dein Innerstes zurückzuziehen, um alles weitere aus Dir selbst heraus zu schöpfen…. autark, authentisch und befreit.
Das ist der Beginn von deinem gelebten ureigenen Sein, basierend auf der Wahrhaftigkeit der Liebe, die du bist.
Genieße es.

 

 

Bildquelle: pixabay
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Impuls zum August 2019

womens-day-4335939_1920

Der August mit dem Löwentor am 8.08.2019 naht und kündigt jetzt schon einen verheißungsvollen Neubeginn mit seinem vorauseilenden süßen Duft der kindlichen Unbedarftheit an.

Neubeginn – auf jeder Ebene, mit samt allen Facetten und Nuancen einer gänzlich unbekannten und doch tief im inneren vertrauten Welt. Es wird nicht nur Licht, es ist schon Licht…und wir fühlen dieses in jeder Zelle bis ins Mark. Während bei vielen nun die Zeit der Sichtbarkeit ihrer Urthemen beginnt und sich so endlich die große Chance  ergibt, zu erkennen und in den Tiefen zu heilen, so ist bei jenen, die diesen Prozess schon durchlaufen haben der Start des Lebens ihrer Essenz und Lebensaufgabe gefallen. Erstmalig frei von Störfaktoren, Blockaden, Hindernissen usw. …Das Buch der neuen Erfahrungen, die vollständig aus der Liebe geboren werden, steht weit auf und will gefüllt werden.

Wie sich für dich der August in all seinen Einzelheiten zeigen wird, weiss ich nicht und ich habe auch kein Interesse, hier irgendetwas hineinzugeben. Mein Anliegen ist es primär, die nun anstehende neue Zeit völlig frei zu lassen und neugierig, freudig mitzufließen. Für mich verliert sich der Sinn, hier näher auf Zukunftsprognosen oder detaillierte Zeitqualitäten einzugehen…aus dem Herzen heraus zu leben, heißt auch, sich völlig frei und im Urvertrauen auf das einzulassen, was sich JETZT zeigt – ohne im Vorfeld wissen zu wollen, was sich eventuell ereignen könnte. Diese vermeintliche Sicherheit benötigt nur unser Ego – niemals unsere wahre Natur.

Und so möchte ich dich einladen, sofern du hiermit in Resonanz gehst, dich in diesem Monat August auf dich selbst und deine innere Führung einzulassen – ohne äußere Vorgaben, Richtwerte, Prognosen, etc. … Neubeginn! Lass dich bewusst in dich selbst hineinfallen und entscheide dich für deinen eigenen Weg, den du Stück für Stück selbst erkundest. Es ist Magie, die du nun spürbar, lebbar und deutlich fühlen kannst – und genau jene Magie hat ihren Ursprung in deinem Sein. Der Schlüssel zur Nutzung bist du selbst, wenn du dich vollständig und vertrauensvoll auf DICH einlässt.

 

Bildquelle: pixabay
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

 

 

 

Tagesimpuls 27.07.2019

smoke-4195694_1920

Ist weniger mehr oder ist das MEHR viel zu wenig?
Das Mehr, das so viele von uns tief eingebrannt in uns tragen, ist unser eigener innerer aufgedrückter Antreiber.
Mehr Geld, mehr Glück, mehr Leben, mehr Spaß, …diese Anreihung von konditionierten Bedürfnissen lässt sich bis ins Unermessliche fortführen.
Doch ist die ersehnte innere Be-friedung wirklich in der Flut der Egowünsche zu finden? Ist es nicht primär eher so, dass wir uns im MEHR der äußeren Begierden verlieren und sich eine schleichende Gier, ja eine Sucht nach Höher, Schneller, Weiter einstellt? Und wer ist es wirklich, der nach mehr verlangt? Sind wir es oder das System, in dem wir leben?
Letztendlich bleiben wir leer und un-zu-frieden im ewigen Hamsterrad zurück, wenn wir uns im Haben-wollen verlieren.
Das Mehr wird langfristig immer zu wenig sein.
Und du bist mehr als du glaubst, doch findest du dieses nicht in äußeren Errungenschaften, sondern in deinem schlichten Sein!
Weniger ist halt einfach mehr 🙂

 

Bildquelle: pixabay
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Tagesimpuls 26.07.2019

eyes-4255641_1920

Wie ehrlich bist du zu dir selbst? Wie groß ist dein Verlangen, dich vollständig und radikal nackt zu sehen? Ist das, was du nach außen präsentierst auch wahrhaftig im Einklang mit deinem Inneren?

Es ist wahrlich nichts Neues, was ich hier schreibe. Vielen ist es mehr als hinreichend bekannt, dass unser Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln eine Wirkung hat! Wir wissen genau, dass dieses sogar auf wundersame Weise die erlebte Realität erschafft. Unser Hier und Heute ist das Produkt vergangener Gedanken und Gefühle…. aber haben wir es auch wahrhaftig verinnerlicht? Sind wir so in unserer achtsamen Eigenverantwortung angelangt, dass wir unser Leben wirklich BEWUSST und BESONNEN gestalten?

Ich kann nur für mich sprechen und muss mit ernüchternder Ehrlichkeit diese Frage mit „Teilweise „ beantworten. Sicherlich bin ich wesentlich achtsamer und bewusster in Bezug auf meine Gedanken und Gefühle geworden, jedoch muss ich feststellen, dass ich hier ( wenn es um wirkliche Wahrhaftigkeit geht) tatsächlich noch am Anfang stehe. Ich weiß nicht, wie es bei den vielen Menschen unter der Oberfläche ist, die auch über diese Themen schreiben und belehren… wie es bei dir oder bei dir ist, daher bleibe ich weiterhin außschließlich bei mir.

Was ich persönlich jedoch als fundamental erachte, ist die radikale Ehrlichkeit zu sich selbst. Es bringt uns kein Stück weiter, es ist gelinde gesagt destruktiv und blockierend, sich selbst in jeglicher Hinsicht zu betrügen und sich in ein verzerrtes Bild zu verstricken.
Wie eingangs schon geschrieben, zeigt uns doch das Leben gnadenlos anhand unserer äußeren Umstände, wie es in unserem Inneren bestellt ist.
 Daher ist es so lohnend und erfüllend, jeden Tag, jede Stunde und Sekunde immer wieder in die beobachtende Achtsamkeit zu gehen.
Erforsche dich! Beobachte deinen Verstand, seine vielen oft lauten und teilweise ungeordneten Gedanken. Hier liegt ein wahrer Schatz verborgen…du erkennst dein eigenes System.
Im ehrlichen Erkennen liegt dann erst die Möglichkeit der Veränderung und Transformation.

 

Bildquelle: pixabay
Text: Yvonne Fitzner

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Tagesimpuls 25.07.2019

woman-2582076_1920

Zeit spielt keine Rolle mehr.
Entspanne dich.
Dehne dich aus.
Es ist völlig egal, welchen Weg du wählst,
Ob du noch aus dem Schatten das Licht beobachtest
Es ist ganz gleich, wie du dich zeigst.
Alles fügt sich im Moment – außerhalb jeglicher Kontrolle.
Sei wie auch immer du sein willst.
Du hast alle Zeit der Welt – die Liebe bleibt.
Sie lässt frei – sie lässt dich sein,
wie auch immer du sein magst.

 

Heute ist der Tag außerhalb der Zeit, so sagt es der Maya Kalender. Ein Tag des Übergangs, der alles Alte freundlich verabschiedet und freudig das Neue begrüßt. Für mich ist jeder Tag, jede Stunde, ja jede Minute ein Moment des Übergangs. In der Gegenwart ist weder das Gestern, noch das Morgen präsent nur das JETZT umarmt dich sanft und liebkost zärtlich dein Herz. Daher möchte ich dich heute und vielleicht auch für die nächste Zeit einladen, die Zeitenergie dieses Tages bewusst zu nutzen, dich völlig auf dein JETZT einzulassen. Hier wirst du weder Sorgen, Ängste, noch Egogedanken finden. Im radikalen Einverleiben des HIER-SEINS gibt es nur DICH und Liebe. Zeit spielt keine Rolle mehr. Fragen, welchen Weg du gehen solltest oder könntest, interessieren dich nicht, da du im Moment des bewussten Seins, im Raum deiner Herzensweisheit stehst und sich dein nächster Schritt klar und deutlich zeigt. Was für ein Geschenk, was für eine tiefe Entspannung, wenn wir uns immer wieder bewusst an das JETZT hingeben…völlig unabhängig der Zeit.

 

Bildquelle: pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

 

 

Tagesimpuls 24.07.2019

canvas-397964_1920

Hör gut zu!
Dein Herz flüstert unaufhörlich.
Es zeigt sich nicht im lauten Gehetze
und in den schrillen Masken der Euphorie.
Zart und sanft, wie der Flügelschlag eines
Schmetterlings offenbart es dir sein ganzes Wissen,
wenn du das Unaufgeregte und Leise erblickst,
was sich niemals im Offensichtlichen zeigt.

 

Manchmal braucht es nicht viele Worte, um das Wesentliche und Essentielle zu benennen. Es ist die Klarheit und die schlichte Eleganz der Einfachheit, die das Wahre in sich trägt. Daher sei einfach still und lass dich von dir selbst umarmen.

 

 

Bildquelle: pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Tagesimpuls 23.07.2019

fantasy-4339034_1920

Wenn sich die Essenz in dir wohlig zu Hause fühlt, du mehr und mehr mit dir selber verbunden bist, so stellt sich auch dein Schlaf und Herzschlag um.
Der alte Schlaf- und Wachrhythmus, ja der gesamte Lebenstakt wird aus den gewohnten Fugen gehoben. Schlafstörungen und Herzrhythmusstörungen können sich hier schon seit geraumer Zeit oder jetzt akut zeigen.
Das kann anfänglich ungewohnt, anstrengend und evtl. angstmachend sein …du magst dich vielleicht völlig fassungslos und hilfesuchend fragend in dich selbst zurückziehen: „ Was verdammt stimmt denn jetzt noch nicht mit mir? Was muss ich noch erlösen, annehmen, loslassen, heilen?“

Nichts von alle dem musst du! Eine neue Ära beginnt. Mit dem Einzug deiner Essenz in Fleisch und Blut, mit dem viel bewussteren Leben deines Seins, bist du einfach viel öfter und dauerhafter mit deiner Seele verbunden. Brauchte dein  Geist/ Körper in alten Zeiten seinen ausgewogenen 8 Stunden Schlaf, war es (zumindest aus meiner Sicht) auch dem Umstand geschuldet, dass wir nur im Schlaf unser Ego zur Ruhe legen und so die nährenden Energien unserer Essenz in uns aufnehmen konnten – um wieder aufzutanken…für einen neuen Tag.
Mit dem Leben deiner wahren Natur, mit der Rückverbindung zu deiner Essenz scheint sich auch ein neuer Schlafrhythmus einzustellen.
Aus meiner Beobachtung heraus beginnt die Entwicklung / Transformation mit dem Verlangen nach extrem viel Schlaf, großer Müdigkeit und Erschöpfung. Viele schlafen ungewöhnlich viel und lange. In dieser Zeit werden auch viele Urwunden nach oben gespült und können in Lösung gebracht werden. Mit der Loslösung und Heilung verliert sich das Schlafbedürfnis.

Nach der langen Zeit der Transformation und Loslösung, wenn wirklich alles Destruktive in dir von jeder erdenklichen Seiten beleuchtet und durchliebt wurde, beginnt die Zeit der schlaflosen Nächte, oft begleitet mit Herzrhythmusstörungen ( Herzstolpern, Tachikardy etc./ medizinisch häufig ohne Befund).
Unser gesamtes System stellt sich um. Etwas komplett Neues beginnt.
Daher hadere nicht mit dir, wenn es dir zur Zeit so ergeht. Wir brauchen einfach weniger Schlaf, um uns zu erholen, wenn wir tief mit uns selbst verbunden sind. Die Entwicklung unserer Bewusstheit und Wachheit scheint deutlich mit unserem Schlaf-Wachrhythmus zu korrelieren.

Es ist für mich daher nur verständlich, wenn sich die Phase der Umstellung erst einmal zurecht ruckeln muss und sich in schlaflosen Nächten, Ein- und Durchschlafstörungen zeigen kann.
So bleibe einfach im Vertrauen. Gib dich diesem Prozess hin und lass dich auf deinen neuen Lebensrhythmus ein. Fließe mit und mache es dir so angenehm wie möglich. In schlaflosen Nächten lass dich von dir selbst inspirieren. Schreibe, male, lese, …was auch immer dein Herz begehrt, schenke es dir.
Freue dich! Weil endlich deine Seele spricht…

 
( Ich möchte hier deutlich anmerken, dass es sich hier lediglich um MEINE THESE aus einer alternativen Sichtweise zu Ursächlichkeiten von Schlaflosigkeit und Herzrhythmusstörungen handelt. Meine Annahme ist wissenschaftlich nicht verifiziert oder empirisch belegt.
Grundsätzlich empfehle ich jeden , körperliche Symptome ärztlich und psychologisch abklären zu lassen. Diese These bezieht sich auf die Menschen mit oben genannten Symptomen, die medizinisch ohne Befund abgeklärt wurden.)

 

Bildquelle: pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Website und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.

Tagesimpuls 22.07.2019

woman-4042334_1920

Die Zeit der Zwischen-Welten, die ich in diesem Jahr als bodenlos, unsicher und nebulös erleben durfte, verabschiedet sich nun seid den Finsternissen auf eine sehr liebevolle und sanfte Weise. Es ist ein Abschied, den ich mit offenem Herzen und mit ganzer Hingabe entgegentrete. In mir ist es ruhig geworden…eine Ruhe, dich ich bisher noch nie in meinem Leben auch nur ansatzweise fühlen, geschweige denn erahnen konnte. Und genau jene Ruhe ist es, die sich nun unaufhörlich ihren Weg bis in meine kleinsten Zellen bahnt, während noch die letzten Staubkörnchen der alten Hetze die Felder meines Systems räumen…es ist kein Platz mehr für die Un-Liebe. Ihr Gefolge – die Unruhe, der Stress, die Wut, die Angst und der Hass verlassen unwiderruflich den Raum. Und genau in jener emotionslosen Stille fühle ich diese Einheit bis in ihren Kern, so dass ich dich in deiner Essenz, als die meine erkenne.
Es geht weit über das verstandesmäßige Erkennen hinaus…es ist ein Wissen, geboren aus dem Herzen. Jenseits der schrillen Maskerade der Euphorie zeigt sich die Freude über die Erkenntnis ganz unaufgeregt und demütig in der Weite meines Herzens.
Ein tiefes Verständnis für mich…und somit auch für dich, ist der lohnende Gewinn dieser Reise.

Erstmalig kann ich mich so SEIN LASSEN, wie ich in jedem Moment bin. Da ist kein Gedanke des verändern Wollens mehr zu finden….nur der heilige Frieden mit allem, was ist, erstrahlt in seiner ganzen Pracht. Vielleicht ist das schon der gelebte Beginn des so verheißungsvollen Neuen…? Nun ich weiss es nicht….es ist auch unerheblich. Alleine diese nie gekannte Ruhe und dieser innere Frieden ist für mich ein Geschenk der Gnade, die mich mit demutsvoller Dankbarkeit erfüllt.
Und so bleibe ich tatsächlich wunschlos glücklich in meinem JETZT, setze die Schritte meines Herzens weiter und weiter in diese neue Welt, die sich mir nur im HIER offenbart.

 

Bildquelle: Pixabay

Text: Yvonne Fitzner

 

P.S.: Meine Impulse dürfen gerne mit Hinweis auf Webseit und Urheber bitte vollständig und ungekürzt geteilt und weitergeleitet werden.