Der Mai macht alles neu

atem-atmung-aussicht-321576

Der Mai macht alles neu…gerade in dieser so aufwühlenden Zeitqualität ist diese alt bekannte Weisheit so stimmig und treffend.
Alles Alte und gut Bekannte hat sich vor allem in den letzten Monaten für viele wiederholt, für andere erstmalig bewusst und in aller Deutlichkeit gezeigt.
Wir wurden gedrückt, gequetscht, in jeden Winkel unseres ureigenen Seins gepresst…um zu erkennen, zu sehen, zu spüren und letztendlich freizulassen, was da in uns Destruktives und Schweres wohnt.
Insbesondere die letzten Wochen waren für viele herausfordernd und intensiv.
Und es wird wohl noch weiter gehen…wir werden auch künftig in unseren eigenen Schlamm, in unsere hausgemachte Hölle gestoßen.
Und das ist wunderbar. Was für eine Chance, was für ein großer Segen, der sich hinter all dem Schmerz, dem Leid und der Pein verbirgt. Und das geht solange, bis wir erkennen, dass wir selber die Verantwortung für unser eigenes Erleben in uns tragen.
Es zerrt und quetscht bis wir bewusst sehen, dass es lediglich unser konditioniertes Gedankenfeld ist, dass uns immer wieder und wieder in das alte Erlebnisgefilde zieht. Solange wir den Feind, den Widersacher, den Quäler nur im Aussen sehen,  bleiben wir auch in der Ohnmacht und der Opferhaltung….somit wird auch der Kreislauf des Leids weiterhin unser Spielfeld sein.
Daher nutze nun diesen wundervollen Monat Mai, der wahrlich ein Monat der Auferstehung sein kann, ganz bewusst, um dich zu erkennen:
Was für Gedanken leben da in mir?
Welche Emotionen rufen sie hervor?
Welche Konditionierungen sind in mir verwurzelt, die mir nicht gut tun?
Was will ich wirklich?
Und für all jene, die schon länger in dem Loslösungsprozess sind,
lebt mehr eure Freude, lebt das Neue, dass sich schon lange in euch spürbar zeigt. Das Alte hat längst die Machtposition verloren, lediglich deine Aufmerksamkeit haucht diesem noch etwas Leben ein.
Denn das ist es, was sich jetzt zeigen darf:

Erlaube dir die Freiheit von der Vergangenheit.

Erlaube dir die Freiheit, die Zukunft erahnen zu wollen.

Gestatte es dir, dich vollkommen im Hier und Jetzt erfahren zu dürfen.

Und so ist nichts anderes mehr möglich, als das Neue…deine Wahrhaftigkeit erlöst zu erleben.

 

Text: Yvonne Fitzner

Bildquelle : http://www.pixabay.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s